Sewing: Fusion ist noch nicht ausgemacht

-
18. März 2019
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Mit Blick auf Vorbehalte im eigenen Haus gegen einen Zusammenschluss mit der Commerzbank hat der Chef der Deutschen Bank die nun bestätigten Fusionsgespräche in einem Brief an seine Mitarbeiter eingeordnet. Die Bank müsse sich "dann mit Gelegenheiten beschäftigen, wenn sie sich bieten", schrieb Christian Sewing in dem...

mehr

Bundesländer stimmen dem Brexit-Steuerbegleitgesetz zu

-
15. März 2019
-
Andreas Kissler

Der Bundesrat hat dem bereits vom Bundestag gebilligten Brexit-Steuerbegleitgesetz zugestimmt. Das Gesetz, das nun noch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichnet werden muss, soll laut Bundesrat dazu beitragen, den deutschen Finanzmarkt nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU stabil und...

mehr

Volks- und Raiffeisenbanken 2018 mit spürbarem Gewinnrückgang

-
12. März 2019
-
Matthias Goldschmidt

Die Volks- und Raiffeisenbanken haben im vergangenen Jahr deutlich weniger verdient als im Vorjahr. Höhere Investitionen in die Digitalisierung und die Marktvolatilität zum Jahresende belasteten das Ergebnis. Gleichzeitig steigerten die Institute ihre Marktanteile im Kredit-und Einlagengeschäft leicht.

mehr

Deutsche Bank stimmt informellen Fusionsgesprächen zu

-
11. März 2019
-
J. Strasburg, B. Pancevski und P. Kowsmann

Die Top-Führungskräfte der Deutschen Bank haben sich bereit erklärt, mit der Commerzbank Gespräche über eine mögliche Fusion zu führen, heißt es von mit den Vorgängen vertrauten Personen aus dem Umfeld der Banken. Hintergrund sei die Prüfung von strategischen Optionen, aufgrund der anhaltend schwachen Entwicklung und...

mehr

EZB erwartet deutlich niedrigeres Wachstum für 2019

-
07. März 2019
-
Hans Bentzien

Die Europäische Zentralbank (EZB) muss sich auf ein deutlich schwächeres Wachstum mit einer niedrigeren Inflation einstellen. Nach Aussage von EZB-Präsident Mario Draghi rechnet der volkswirtschaftliche Stab der EZB für 2019 mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von nur noch 1,1 (bisher: 1,7) Prozent.

mehr